über mich

Camping mit Freunden Hallo und herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich möchte hier das Thema Camping näher unter die Lupe nehmen. Was von den Einen als unattraktiv angesehen wird und als Urlaubsvariante nicht in Frage kommt, ist für die Anderen das pure Abenteuer mit Suchtpotenzial. Einen Campingurlaub zu planen, dafür bedarf es einiger Vorbereitung und Wissen. Da gibt es die Ausrüstung, die zusammengestellt werden muss und natürlich die Suche nach dem perfekten Campingort. Viele Dinge, die beachtet werden sollten, möchte ich näher beleuchten und lade Dich herzlich ein. Du willst auch einen Campingurlaub planen? Sieh dich auf meinem Blog um, hier gibt es nützliche Tipps.

Suche

Kategorien

letzte Posts

Bungalow
12 Marz 2018

Bungalow

Der Begriff Bungalow kann grundsätzlich unterschiedlich interpretiert werden, denn einmal kann natürlich das Haus an sich gemeint sein, zum anderen bezeichnet dieser Begriff aber auch einen bestimmten Baustil. Wer also unter dem Bungalow lediglich ein Sommerhaus oder ein kleines Ferienhaus im Sinne einer Gartenlaube vermutet, irrt sich nicht vollkommen, interpretiert diesen Begriff aber auch nicht vollkommen richtig. Natürlich kann ein Bungalow, wie er in der Feriensiedlung Am Mövenort zu finden ist, immer auch ein Ferienhaus oder eine Gartenlaube sein, gemeint ist aber ein Haus eines bestimmten Baustils, auf den weiter unten noch näher eingegangen werden soll. Darüber hinaus kann aber auch dieser Baustil verändert werden, so dass es den typischen Bungalow eigentlich nicht wirklich gibt. 

Der Bungalowstil als Baustil für Eigenheime

Zuerst sollte dabei gleich am Anfang festgehalten werden, dass es den typischen Bungalowbau als solchen nicht gibt. Grundsätzlich handelt es sich dabei ursprünglich um einen barrierefreien Baustil auf einer einzigen Eben, der aber unterschiedlich gestaltet werden kann. Auf diese Weise sind dem Architekten beim Entwurf eines Bungalows als Wohnhaus eigentlich keine Grenzen gesetzt. Neben verschiedenen Dachformen – angefangen vom Flachdach bis hin zum Satteldach – ist durchaus auch eine Aufstockung möglich, wobei hier der Baustil eigentlich so verändert wird, dass es schon zweifelhaft ist, ob dabei noch vom Bungalow in seiner typischen Form gesprochen werden sollte. Trotzdem besteht auch diese Möglichkeit in bautechnischer Hinsicht. In der ursprünglichen Form bietet sich der Baustil allerdings immer dann an, wenn eine hohe oder ausschließliche Barrierefreiheit zu erzielen ist, da der Bauherr, die Bauherrin oder ein naher – häufig zu Besuch kommender Freund oder Verwandter – stark gehbehindert oder sogar auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Darüber hinaus kann die Raumaufteilung aber individuell erfolgen, so dass auch ein kleiner, geschützter Innenhof in Form einer Terrasse oder – in überdachter Form – als Wintergarten integriert werden kann. 

Kleine Häuser stilvoll und gemütlich einrichten   

Weiterhin sollte darauf hingewiesen werden, dass ein Haus im Bungalowstil zwar sehr klein sein kann, aber nicht klein sein muss. Grundsätzlich lassen sich Eigenheime in diesem Baustil sehr individuell und gemütlich gestalten, so dass die eigenen Ideen der Bauherren problemlos und meistens auch kostengünstig umgesetzt werden können. Zudem lässt sich auch in kleinen Häusern mit den verschiedensten Tricks sehr viel Platz und Stauraum schaffen, so dass sich der Bungalowstil auch für den Erst- oder Hauptwohnsitz optimal eignet. Wer in Städten oder stadtnahen Gebieten einen Neubau errichten möchte, wird auch wenige Probleme dabei haben diesen Bau genehmigt zu bekommen, denn in der Regel erfüllt dieser Baustil alle Auflagen, die an ein modernes Eigenheim gestellt werden. In Bezug auf den Innenausbau kann der Bauherr oder die Bauherrin ohnehin selbst frei über die Einrichtung entscheiden.

Schlagwörter: